Bewerbe 2016(?) – bei der Wintersaison

ja dass die Wintersaison alles andere als optimal verlaufen ist, das hab ich ja in meinem letzten Beitrag schon offen und ehrlich zugegeben. Also stellt sich die Frage: „Was machma den Sommer&Herbst für Bewerbe?“. Klare Sache wenn man sich die letzten Jahre so anschaut:

  • ein paar HMs,
  • eventuell den einen oder anderen Berglauf,
  • um dann im Herbst wieder einen Marathon in Angriff zu nehmen.

So oder so ähnlich haben die letzten Jahre mehr oder weniger ausgeschaut – minus die Jahre, wo mein Knie ernsthaft „defekt“ war.
Naja und 2016? Na ich muss leider enttäuschen – heuer werd ich als Wirtschaftsfaktor (Geldgeber) bei diversen Läufen eher ausfallen – jetzt weiss ich warum wir kein Wirtschaftwachstum in Ö zusammenkriegen *gg*. Und das geht so: ist meiner einer nach der Megaverkühlung im März wieder halbwegs gesundet, haben die Pollen einen erfolgreichen Angriff auf meine Nase und Augen gestartet, und irgendwie Hust ich jetzt wieder eher weniger gut durch die Gegend. Conclusio: Training kannste vergessen, ich krieg Luft als hättens mir an Lungenflügel amputiert, die Nase rinnt und ich hust als tät ich pro Tag 40 Stück Zigaretten rauchen. Weniger lässig, indeed.

OK das wär aber noch kein Grund die Bewerbe 2016 mehr oder weniger zu streichen. Nein, vielmehr werd ich mit meiner ganzen Family das Weite suchen und, natürlich rein aus gesundheitstechnischen Gründen *gggg*, einen heilklimatischen, Meeresaufenthalt machen. Gaaaanz nebenbei (gell Susanne ), wird der Joe auch noch a bissl Forschen und Arbeiten – nur um die Welt mit ein paar wissenschaftlichen Papers zu beglücken, auf die alle schon sehnsüchtig gewartet haben. Aja, und wo könnt man die beiden Anforderungen besser unter einen Hut bringen als: in Californien, besser gesagt in Santa Barbara.

Ja denn gaaanz zufällig ist dort eines der besseren Geographie/GIScience Institute weltweit- bitte selber hier: http://geog.ucsb.edu/awards-rankings/ schaun.

Und weil wir alle dort bleiben und die Sonne genießen, bis bei uns in good old Austria das Wetter wieder richtig gacksi geworden ist (Nebel, Kälte und Regen + Schnee auf den Bergen), wird sich mit den diversen Läufen in Europa eher nix ausgehen. Also, Vorschläge für ein Alternativprogramm? naja eher beschränkt würd ich sagen: bleibt uns nur der Palmanova Halbmarathon 2016 über – und bis dahin: gesund werden und dann trainieren, trainieren und wieder trainieren.

So und damit lass ichs auch schon wieder *schnief*. Over and *hust* out.
Joe

Please like & share:
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.