Salzburg Halbmarathon – NEUE persönliche Bestzeit

Servus,

nachdem die letzte Zeit arbeitstechnisch wieder ziemlich intensiv war – und weiter so bleiben wird – gibts dennoch ein paar tolle Neuigkeiten vom Salzburg Halbmarathon. Ich habe eine neue persönliche Bestzeit erlaufen: 1:24:46 Stunden. Super-ich hab mich wie wahnsinnig im Ziel gefreut!
Und das trotz widriger Bedingungen – ca. 8°C, sowie Wind und Regen – die einfach grauslich waren. In der Stadt war alles ok, jedoch die Hellbrunner Allee ist etwas zur Gatschschlacht verkommen und der Wind+Regen war auch nicht gerade der „Bringer“ für schnelle Zeiten. Vor allem aber wars echt saukalt – ich war froh wie ich dann wieder in der Parkgarage war, wo es halbwegs warm war!
Dennoch konnte ich eine gute Pace gehen, zu Beginn mit knapp unter 4mins/km und nach der Hälfte bin ich etwas langsamer geworden ca. 4:05/km (ich bin da leider bei einer schellen Gruppe nicht mehr nachgekommen, die auf 3:45-3:50/km forciert haben).
Dennoch habe ich mit Platz 70 im Gesamtklassement (von 1608) und dem 16. Klassenrang (von 145 Teilnehmern) wieder einiges – zumindest für mich – erreicht.
Fotos und dergleichen folgen in Kürze! Die detaillierten Ergebnisse gibts hier!

soweit wünsch ich euch alles Gute und weiterlaufen auch wenns Wetter nicht gut ist 😉

Joe
p.s.: Trainieren zahlt sich aus *ggg*

Please like & share:
0

2 thoughts on “Salzburg Halbmarathon – NEUE persönliche Bestzeit

  1. Jetzt bist du wirklich unter den guten Läufern gelandet. Welche km/h in bei der Aeroben Schwelle läufst du um so eine Zeit im HM hinzulegen?

    Lg
    RunningWilli

    PS: Wenn du willst können wir unsere beiden Laufblogs gerne gegenseitig verlinken. Bitte um deine Info per Mail.

  2. Joe on

    Servus Willi!

    Herzlichen Dank für die Gratulation! Bei meinem letzten Leistungstest vor ca. einem Jahr bin ich 14,2 km/h bei der anaeroben Schwelle gelaufen, momentan wirds sicherlich um einiges schneller sein. Ich denk der Salzburg HM ist ziemlich genau an der anaeroben Schwelle gelaufen worden – ich hatte danach keinen Muskelkater 😉 Damit hätts eigentlich noch schneller sein können …
    lg Joe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.