Ergebnis 3. Kirchen(halb)marathon

Hallo,

naja nachdem ich ja schon wieder über eine Woche meinen Blog nicht befüllt hab – was mehrere Gründe hat – gibts

beim Start noch locker drauf ....

beim Start noch locker drauf ....

nun endlich super News. Der 3. Drautalbank Kirchenmarathon  – wobei ich nur den Halbmarathon bestritten hab –  ist für mich mit einer NEUEN PERSÖNLICHEN BESTZEIT zu Ende gegangen. Ich kanns gleich vorwegnehmen: die 1:30 h Schallmauer wurde endlich geschafft. Doch nun der Reihe nach: nachdem für das Wochenende nicht gerade lauffreundliches Wetter angesagt war – Regen und dergleichen – war ich noch nicht ganz begeistert. Jedoch hatte Petrus mit uns Läufern ein einsehen und hatte uns doch noch bestes Laufwetter geschickt! Start war um 10:00 Uhr bei  bestem Wetter – leicht bewölkt aber trocken und gut temperiert. So lief es von Beginn sehr gut und ich konnte super km-Zeiten herausholen ohne mich wirklich anzustrengen. Ab ca. km 6 folgte dann der Wechsel auf Schotter – es wurde den Drauradweg entlang gelaufen. Der Boden war etwas tiefer aber trotzdem super zu laufen. Nebenbei grüssten uns die Kirchenglocken in jedem Ort wo wir einliefen – ein echt „himmlisches“ Erlebnis! Trotz einiger Probleme bei km 12-13 wo mein Magen wieder etwas zu spinnen begann konnte ich die Pace gut halten und mit einem Gel und viel Wasser bei der Labe (km 14) war dann alles wieder gut! Am km 16 hatten wir den tiefsten Punkt der Strecke erreicht und wir mussten wieder bergauf laufen, was am Beginn kein Problem war – jedoch 2 km vor dem Ziel „türmen“ sich da 2 satte Steigungen auf die einem noch alles abverlangen! Um dennoch unter 1:30 zu bleiben habe ich da wirklich nochmal alle Reserven mobilisiert und bin die Steigungen „hinaufgestochen“. Im Ziel war ich dann sowas von froh wie ich die Uhr gesehen hab – ES GEHT SICH AUS! (Zwar nur knapp aber immerhin!) – 1:29:51. Trotzdem konnte ich mich  – und das ist grosse Premiere für mich – unter die TOP 10 einreihen! Ein 7. Rang overall und 4. Klassenrang sind schon nicht so schlecht! Die detaillierten Ergebnisse sind hier zu finden.

... nach den 2 Zielanstiegen doch deutlich gezeichnet und froh dass die 1:30 geknackt sind

... nach den 2 Zielanstiegen doch deutlich gezeichnet und froh dass die 1:30 geknackt sind

Dennoch war der Kirchenmarathon ein echtes Erlebnis. Es ist wieder einer der „kleineren“ Läufe, die aber besonders durch die liebevolle Organisation hervorstechen – und nebenbei läuft man für den guten Zweck! Ausserdem ist die Veranstaltung besonders familiär was den besonderen Reiz ausmacht! Nach dem Lauf konnte ich noch einige nette Worte mit den Läuferkollegen wechseln die ich auf der Strecke kennengelernt habe – was mich besonders gefreut hat! So wie es scheint dürfte über der Veranstaltung ein guter Geist wachen!

Solong, das wars schon wieder….ich hoff das macht Lust auch selbst einmal so tolle Erlebnisse zu haben…
Joe

p.s.: ein extra Dank geht an den Rückensponsor Gästehaus Schneider und die (wie immer) topmotivierten Schlachtenbummler

Please like & share:
0

2 thoughts on “Ergebnis 3. Kirchen(halb)marathon

  1. Jo danke! In Malta möcht ich selbiges von dir sehen!!!
    LG Joe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.