Kärnten Läuft 2015 – Marathon Tempo Generalprobe – oder so ähnlich

… ja genau, so war der Plan bei Kärnten Läuft 2015: lauf mal dein Marathontempo so halbwegs gleichmässig dahin und wenn geht zieh am Schluss noch an. Einfaches Ziel – jetzt muss dann nur noch die Durchführung funktionieren. Aha, jo eh – also alles andere als sich auszuquetschen wie eine überreife Zitrone, was ja angesichts der kurzen Distanz („ist ja nur Halbmarathon“), um dann 2-3 Tage Stiegen im eher schmerzhaften, ungelenkten Hüpf & Rutsch Modus nach unten zu kommen.

Demnach sollt es heuer etwas ruhiger sein und man am Tag 1 nach dem Halbmarathon auch wieder trainieren können – denn nach dem Halbmarathon ist vor dem nächsten Bewerb und – kombiniere, kombiniere – vor dem Training. Also, so steht der Joe am Sonntag um 0850 Uhr, aufgewärmt und bereit am Start vor dem Schlosshotel Velden. So und nachdem es heuer erstmals Staffelstart gibt, geht die Elite als erstes raus, 5 mins später der erste Block. Von der Elite war natürlich weit und breit nix mehr zu sehen, dafür musst ich mich wieder einmal durch ein paar 6:00 min/km Laufgruppen quälen. Seis drum, ist der Joe doch ganz zackig auf Touren gekommen, man sehe und staune – hat seinen Plan in die Tat umgesetzt.

Soll heissen, eher bei 4:10 und etwas darunter eingependelt, zT wenns bergab ging etwas schneller, bei den Anstiegen hab ich bewusst Tempo und Kraft rausgenommen um ja nicht zu überpacen. Also, alles in allem hat das ganz gut funktioniert – am Schluss konnte ich zumindest gefühlt etwas zulegen und hab noch massenhaft Leute überholt. Yes! Somit schlussendlich mit 1:27:28 ins Ziel – bestens angefeuert von meiner Family die schon sehnsüchtig im Ziel warteten („Jo hat er denn schon wieder Verspätung?“). So und mit der naja eher mittlschnellen Zeit, landest im Klassement bei Rang 224 overall von ca. 3500 Leuten und Rang 43 in meiner Klasse M-35. Nur zur Erinnerung: der Staatsmeister – die bei Kärnten Läuft abgehalten wurde – heisst Simon Lechleitner, mit 1:08:27 – auch in der Klasse M-35. Nur so zur Einordnung …. Achja, und bitte ich ziehe meinen Hut vor dem Kollegen Simon Lechleitner sowie immer wieder vor dem Roman Weger (Zeit 1:09f:15), der als Baujahr 1974 echt super Zeiten in den Asphalt hämmert! Von mir ein großes „Respect you!“.

Somit wärs das schon wieder, bis auf eines – der Leistungstest beim Dr. Schabl ist seeehr positiv zu Ende gegangen 🙂

lg und keep on running
Joe

Please like & share:
0

6 thoughts on “Kärnten Läuft 2015 – Marathon Tempo Generalprobe – oder so ähnlich

  1. Etwas verspätet gratuliere ich dir zu deiner tollen Leistung.
    Es freut mich auch, dich wieder kurz gesehen zu haben, obwohl du mich (wieder einmal) vorher bemerkt hast! Um uns näher kennenzulernen werden wir doch einmal auf ein Bierchen gehen müssen, das „vorbeihuschen“ geht dann doch zu schnell *lacht*!

    P.S.
    Ich denke, mit deiner Leistung kannst du zufrieden sein und dein ziemlich gleichmäßiger Split kann sich sehen lassen!
    Alles Gute weiterhin – Reinhard

  2. Hallo Reinhard,

    vielen lieben Dank für deinen Kommentar – immer gerne gesehen, egal wann! Stimmt das vorbeihuschen geht relativ zackig, da bleibt etwas wenig Zeit für ein ausgedehntes Kennenlernen! Bierchen gerne – im Moment bin ich halt zeitlich etwas schwierig greifbar, nach dem Marathon im Oktober sollts etwas leichter werden!

    vielen lieben Dank und lg
    Joe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.