Gerlitzen Berglauf 2017 – Sonne, Regen und a bissl steil

Hallo,

so die Schlacht ist geschlagen, der Gerlitzen Berglauf 2017 ist Geschichte. Hatten wir am Beginn echt Glück mit dem Wetter – da uns die Sonne noch ein paar nette Augenblicke zum Start schenkte, trübte sich dann das Wetter am Schluss doch recht deutlich ein bis es schließlich schüttete. Egal, das Wetter konnte der guten Stimmung nichts anhaben, und wenn man läuft ist einem das sowieso komplett wurscht.

Dennoch war der Lauf heute echt brutal hart – bei einem eher sparsamen Trainingspensum (manche sagen weniger ist mehr – was man beim Laufen eher weniger unterschreiben kann) war es von Beginn an schon recht zäh die recht steilen ersten Km halbwegs flott hinzukriegen. Je weiter es rauf ging, desto besser – und auch flacher wurde es – vor allem beim Erreichen der Forststraße. Die war dann doch erheblich einfacher zu laufen als die ersten Asphaltkilometer. Dennoch ist es dann mit einer schnellen Zeit schon vorbei, wennst so eher halbseiden im Training stehst wie meiner einer.

Ganz lustig sind dann die letzten 1.5 km wo es wirklich wunderschön bergab geht, da konnte ich richtig Tempo machen und auch noch den einen oder andern überholen – inklusive ganz arger Zielsprint (Nachfrage des überholten Kollegen: „Wos hostn du getankt?“ – „Super bleifrei, wie immer.“).

Objektiv, war heute dennoch nicht mehr als Rang 94 (von 184), mit einer Zeit von 1:24:22 drin. Nicht berühmt, aber im Anbetracht des Trainingszustands OK (waren ja doch 11km mit 1000hm). Passt würd ich sagen. Next stop: Draustadtlauf Halbmarathon.

Kurzum, lässige Veranstaltung, top organisiert, total schöne Sachpreise für jeden teilnehmenden Läufer. Fazit: nächstes Jahr wieder! Dann aber mit besserer Form!

lg Joe

Please like & share:
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.